Frankenflyer Top


text
Heinz
Charly
Alf
kontak


Franken Dry  zu deutsch etwa  "Franken trocken", ist nicht nur in Anlehnung an den sprichwörtlich  trockenen fränkischen Humor gemeint, es könnte damit durchaus auch  "Franken, das Wesentliche" gemeint sein oder natürlich ganz schlicht, daß wir eben nur zu dritt sind und uns wirklich nur auf das musikalisch Wesentliche beschränken. Das

Folk-Rock-Trio beschränkt sich aber nicht nur auf ´s Abkupfern, sondern bietet neben einem bloßem Nachspielen gängiger Folksongs auch 

Oldies und Eigenes der Sonderklasse. "A weng Rumklampfen und Liedla nouchspiel´n konn heit´ fast  a  jeder Depp!" Der Unterschied zu FRANKEN DRY allerdings liegt aber ganz wo anders:  1. Die Auswahl der Songs (nämlich passend zu Anlaß und Art der Veranstaltung.),  2.  Die originelle Darbietung  (Wie spielt man Saxofon ohne Saxofon auf der Bühne?) Oder: da  kann durchaus schon mal ein Single-B-Seite-Titel zum Vortrag kommen, der einem freilich irgendwie bekannt vorkommt, aber der Text ist irgendwie ganz anders . . . und natürlich

-  3. - Die eigenen Lieder! Bei drei Bandleadern zusammengenommen sind das neben den Standarts  

weit mehr als 80 eigene Songs,  rund 50 davon erschienen auf verschiedenen CDs und zahllose "Übersetzungen"  englischen Liedguts ins Fränkische (meistens eine Mords-Viecherei!). Was und wie viele Liedla die Jungs auf der Pfanne haben, weiß eigentlich keiner so ganz genau. Auf der Bühne überraschen wir uns da gegenseitig schon mal spontan mit irgendwelchen dämlichen Kalauern, und wenn´s bloß ein verballhorntes, saublödes Kärwa-Liedla is´, Hauptsach´  schee is´  . . . 

Die Musiker: Charly Fischer (Bandleader u. Songschreiber der FRANKENBÄND),

Heinz Pöhlmann (Gründer, Namensstifter, 15 Jahre lang Songschreiber und Frontman der SAITENSPINNER) und nicht zuletzt Alf  Schmucker  (von der legendären und allerersten Deutschrock-Band überhaupt,   IHRE   KINDER u. später  CAHOOTS, das alles übrigens lange vor einem Herrn Udo Lindenberg), haben alle über 30 Jahre Bühne, Bands und Tonstudios aufm Buckel. Daher sehen wir das auch alles recht locker: Wir wollen und wir müssen nicht wie alle anderen sein! Wir jagen keinem Trend hinterher, wir sind höchstens selber ein Trend! Nachzuprüfen und zu hören ab

Am 26. November 2003 erschien die Neue CD

mit 19 brandneuen Titeln, alle in fränkischer Mundart!

Musik zum Wohlfühlen!  Was das ist?  —  Ganz einfach:  Spaß haben, entspannen, Freunde treffen, miteinander feiern, eine gute Zeit  haben, oder  wenn´s sein soll, auch die Kuh fliegen lassen,  vielleicht sogar mitsingen, —  ganz egal,  wie´s halt grad´ kommt und paßt  . . .

Drei Stimmen, zwei Gitarren, ein Bass -- ein Wahnsinn!

Höchstens hin und wieder mal eine Mundharmonika oder ein Kazzoo. Das reicht, um so manchen Song auf seine essentielle Substanz zu prüfen. Songs ohne Substanz fliegen entweder gleich aus dem Repertoire oder  -  wenn Substanz vorhanden  -  direkt auf die  Bühne. Aber fliegen müssen sie können! Was allerdings keineswegs heißt, daß z.B. ein  Rock-Bombast-Sound-Song wie meinetwegen "We are the Champions" von Queen, nicht trotzdem gehen würde. Der hat nämlich  Substanz!  -  auch unplugged! Aber dann muß er   - wie gesagt -  trotzdem  erstmal noch zur Gelegenheit und zur Situation passen . . .     aber wir machen das schon, daß´ paßt ! Versprochen !

Für Veranstalter: Bühnenanweisung / Technik

 

Weitere Informationen zur MUSIK .finden Sie auf  der Homepage:  www.Heinz-Poehlmann.de

Zurück zur Startseite